Was ist KI ?

KI, Qi, Chi steht im asiatischen Raum u.a. für Lebensenergie und findet als Begriff auch in verschiedenen Heil- und Kampfkünsten Verwendung.

K.I. – KörperIntelligenz (geprägt durch Karl Grunick) steht für vollkommene Präsenz im Körper, sowie für absichtsloses Handeln und authentisches Sein.

Im K.I. geht es darum, dem Leben zu begegnen und unverfälscht mit sich selbst und dem eigenen Leben in Kontakt zu treten.

K.I. läßt uns Prinzipien, die auf Körper, Geist und Seele wirken, erfahren.

Es wird durch Übungen vermittelt die einem diese Erfahrungen schenken.  Man erfährt es, wenn man „im KI ist“ und kann es erleben (spüren).

„Im KI zu sein“ ist vergleichbar mit Prinzipien wie z.B. Wu-Wei (nicht tun) aus dem Taoismus oder ZEN. Versucht man es zu „er-fassen“ oder zu „be-greifen“, dann entgleitet es einem.

Über die Übungen werden persönliche Grenzen spürbar, das Lösen von Fixationen ist möglich. Diese Erfahrungen führen zu einer neuen Sicht- und Verhaltensweise – der eigene Horizont erweitert sich sehr schnell. Durch die Übungen machen wir unsere eigenen Erfahrungen – diese Erfahrungen sind essentiell. Wir lernen dabei nämlich auch, deutlich zu spüren, was uns dienlich ist oder nicht und können uns in Folge dementsprechend verhalten.

Wir stärken unsere eigene Präsenz.